StartseiteMitteilungImpressum
Unbenannte Seite
Nachrichten
Unbenannte Seite
CDU-Bonn
Aktivitäten
Bericht zur politischen Lage März 2019
Einladung zum Bürgertreffen am 12.03.2019
24. Februar 2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Mitglieder,

der CDU Ortsverband Südstadt/Baumschulviertel hat seinen Vorstand neu gewählt. Vorsitzender bleibt Robert van Dorp, als stellvertetende Vorsitzende wurden Klaus Westkamp und ich gewählt. Als Mitgliederbeauftragte und Beisitzerin wurde Julia Polley gewählt. Weitere Beisitzer sind: Dr. Askar von Kistowski, Hubert Kofferath, Irene Kuron, Katharina Schöllgen, Karsten Weigel und Martin Wilde.

Anliegend übersende ich Ihnen den Masterplan des Tiefbauamtes (DS-Nr. 1910417ED2), der darüber Auskunft gibt, wann und auf welchen Straßen in diesem Jahr mit Tiefbaumaßnahmen zu rechnen ist. In der Südstadt ist dies auf dem Bonner Talweg der Fall mit Gleisbau zwischen Webertraße und Reuterstraße im August (Nr. 39), zwischen Pop-Allee und Weberstraße mit Kanalbau von Juli bis Nov (Nr. 42). Auf der Reuterstraße erfolgt Gleisbau zwischen Bonner Talweg und Hausdorfstraße (Nr.178) im August und Kanalbau zwischen Oskar-Walzel-Straße und Bonner Talweg ab Juli bis ins nächste Jahr( Nr- 179). In derKönigstraße ( Nr. 120) und der Prinz-Albert-Straße ( Nr.169) soll Gleisbau im April erfolgen. Im Baumschulviertel werden in der Meckenheimer Allee im Juli und August Kanalarbeiten ( Nr. 151) durchgeführt. Übrigens handelt es sich bei den Gleisbauarbeiten in der Südstadt um Reparaturarbeiten und noch nicht um die Verlegung neuer Gleise.
Der von der CDU initiierte Koalitionsantrag, mit dem die Verwaltung beauftragt wird, Sanierungsmöglichkeiten der Meckenheimer Allee zu konzeptionieren und den politischen Gremien gemeinsam mit Finasnzierungsvorschlägen vorzustellen, wurde einstimmig bei Enthaltung der SPD im Hauptausschuss beschlossen. Bei der anzustrebenden Sanierung soll der einzigartige Alleencharakter erhalten bleiben (DS-Nr. 1811534NV3).
Im Planungsausschuss wurde die Verwaltung mit den Stimmen der Opposition und der Grünen beauftragt bis zur Sommerpause zu prüfen, ob jeweils eine Fahrspur der Straßen Sandkaule und Hermann Wandersleb-Ring/Endenicher Straße in Umweltspuren , die nur von Fahrradfahrern Bussen und umeltfreundlichen Fahrzeugen genutzt werden dürfen, umgewandelt werden können ( DS-Nr.: 1812577EB9). Ich bin dagegen der Auffassung und habe diese auch deutlich vertreten , dass zunächst ein tragfähiges Konzept zu erarbeiten ist, um einen Verkehrskollaps in Bonn zu vermeiden. Denn es werden noch mehr Autos über die Reuterstraße fahren, wenn es auf der Endenicher Straße einen Engpass gibt. Das kann nicht gewollt sein.
Lange wird schon über die Erweiterung der Müllverbrennungsanlage MVA in Endenich diskutiert. Der Bereich gehört nicht mehr zu meinem Wahlkreis aber zum Gebiet des CDU Ortsverbandes Südstadt/ Baumschulviertel. Wir werden daher das Thema in unserem nächsten Bürgertreffen am 12.03. 2019 aufgreifen, zu dem ich Sie auch im Namen des Vorsands herzlich einlade. Das Treffen findet wieder im Hotel Bristol in der Lobby oder Restaurant/Cafe statt.
Denken Sie daran, dass am 26.02.2019 um 19:00 Uhr in der Uni-Mensa im studierenden Haus in der Nassestraße 11 eine Bürgerinformations-veranstaltung zur Verkehrsuntersuchung des Bonner Talwegs zwischen Weber- und Königstraße stattfindet. Der vorgesehene Umbau des Straßenabschnitts soll mit den Bürgern gemeinsam entwickelt werden.

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Karnevalszeit.
Mit vielen Grüßen
Ihre Henriette Reinsberg

Jamaika-Koalition
FrauenUnion Bonn

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner